Liebe und Arsen

Die Theaterlüt vom Schache spielen dieses Jahr eine Kriminalkomödie „De Elefant im Porzellanlade“ von C.B. Gilford, Dialektbearbeitung von E. Britschgi,
Mehr zum Stück und zur Reservation finden sie auf dieser Seite.

Seit September sind die Theaterlüt nun an den Proben dieses Stückes. Einige Hürden wurden schon genommen. Die Suche nach einer Maske musste in Angriff genommen werden und da wurden sie mit Stefanie Müller fündig, welche sich bereit erklärte einen Schminkkurs zu besuchen. Da beschlossen die Theaterlüt ein kleines Maskenteam zu bilden und schickten auch Myriam Aeschbacher in den Kurs.

Auch das Verschieben der Aufführungsdaten in den Frühling war mit einigen Kollisionen mit anderen Vereinen verbunden. Aus diesem Grund mussten die Theaterlüt zwischenzeitlich auf ein anderes Probelokal ausweichen. Dies fanden sie im Landgasthof Löwen in Heimiswil. Das junge Wirtenteam war sehr entgegenkommend, an Sie geht ein grosser Dank.

Die Vorstellungen, welche vom Januar nach hinten in den Zeitraum vom 29. April 2017 bis 20. Mai 2017 geschoben wurden, finden wie gewohnt im Saal der Wirtschaft Freischütz in Utzenstorf bei den Wirtsleuten Erika und Beat Fehr statt. Die Theaterlüt bedanken sich auch an dieser Stelle für das Entgegenkommen der Familie Fehr, welche ihnen zwei weitere Aufführungen in ihrem historisch-gemütlichen Saal ermöglichen. An den Samstagen und sonntags gibt es wie immer eine reichhaltige und mit viel Liebe präsentierte Tombola mit über 400 attraktiven Preisen.

Wer noch mehr Lust auf Bühnenluft verspürt und helfen oder mitspielen möchte, auf oder hinter der Bühne, soll sich doch hier melden. Oder direkt bei einem Mitglied.

Die Theaterlüt werden dieses Jahr am Dorffest in Aefligen, welches am 30. Juni, 1. und 2. Juli stattfindet eine Kaffeestube betreiben. Vielleicht erkennt man ja das eine oder andere Gesicht von der Bühne wieder.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*