Treberwurst und Co

Die Theaterlüt vom Schachen sind überall in Bestform.

Dies beweisen sie jeden Montag bei den Proben zum neuen Stück „Mit Verluscht muesch rächne“. Schon 2 Monate vor der Premiere können wir ab Mitte Februar voll durchspielen und an noch kleinen Details feilen. Alle Akteuren gebührt hierfür der Dank der Regie.

Aber dass die Truppe einen tollen Zusammenhang hat, bewies sie eben auch bei einem neuerlichen Anlass in Ligerz am Bielersee. Nach kurzem Schlendern durch das wunderschöne Winzerdörfchen trafen wir uns zum Treberwurstessen im Clos de Bouille bei Herbert Müller. Es war ein humorvoller Abend, bei schmackhaften Würsten und gutem Wein und mit einem Abschluss-Dessert, dass ebenfalls auf der Zunge verging.

Dieser Anlass wird noch lange bestens in unseren Erinnerungen haften bleiben, denn es wurde herzhaft gelacht.

Die Theatersitzung für den letzten Schliff unserer Aufführungen, der Tombola und der ganzen Organisation gab es dann am Abend des 1. Februar im Restaurant Freischütz in Utzenstorf.  Am Mittwoch, 14. Februar trafen sich zudem die Verantwortlichen für die Bühne im Gasthaus Löwen in Heimiswil, wo dieses Jahr zum allerersten Mal die Schlussaufführungen unseres Stückes stattfinden werden.

Bei den Theaterlüt vom Schachen bewegt sich immer etwas und dies seit jeher in positiver Hinsicht. Ein guter Grund an einer unserer Aufführungen vorbeizuschauen und sich köstlich am Dargebotenen zu amüsieren.

 

Beitrag von Klaus Jenni



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*