Proben zum Theaterstück „Am Meischter sini Geischter“

Es war wie immer mit voller Spannung erwartet, das erste Lesen und das Verteilen der Rollen.
Leider gab es bei einem Schauspieler einen Rückzieher und so sprang sofort ein Anderer in die Bresche,
dies zeigt auf, wieviel Flexibilität diese Truppe aufweist und mit welchen Elan man immer wieder an Neues herangeht.

Gleich drei Schauspielerinnen begehen dieses Jahr ihr Bühnendebüt. Also nicht nur für die Alteingesessenen ein grosses Toi-toi-toi !

Der Bühnenstart fand im September statt und dies jeweils ein Mal pro Woche, wie wir uns dies seit Jahren gewohnt sind. Für die Regie war es nicht immer einfach die gewünschten und vorgesehenen Proben durchzuziehen, spielte uns doch die eine oder andere Grippe-Erkrank
ung einen Streich und zwang uns zu jeweiligen Aenderungen im Probenplan.

Nichts desto trotz ging es forsch voran und mit dem nötigen Einsatz und Humor nahm das Ganze gute und lustige Formen an. Ein Stück, dass uns auch während
den Proben oft zum Lachen brachte, was sicher auch bei den Aufführungen dem Publikum zu Gute kommen wird.

Am 17. März probten wir nochmals den ganzen Sonntag lang, um die letzten Sicherheiten zu erlangen, damit alle mit guten Gefühlen und Ueberzeugung auftreten werden. Das tolle Bühnenbild und die raffinierten kleinen Details sind eine echte Bereicherung und helfen ebenfalls zu gutem Gelingen mit.

Besten Dank auch an die Souffleuse welche zum ersten Mal dabei war und mit Ruhe die Korrekturen anbrachte. Auch die Verantwortlichen für die Maske tragen einen grossen Beitrag dazu bei, nehmen diese doch alle Akteure vor den Vorstellungen und Ihre Obhut
und so legt sich auch bei dem einen oder andern die Nervosität vor dem Auftritt.

Die Truppe ha
t einmal mehr bewiesen, dass Beharrlichkeit und Schwung zum Erfolg führt und vorallem, dass sich alle in der Theaterfamilie aufgenommen und wohl fühlen können. Eine Zusammenarbeit die ihre Früchte trägt und zu aller Zufriedenheit beiträgt.

Klaus Jenni

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*