Mitgliederausflug vom 18.8.2018

Am 18. August trafen sich 8 Mitglieder um 8.45 h (oder auch etwas später) im Restaurant Sternen in Safnern zu Kaffee und Gipfeli. Nach der ersten Stärkung ging‘s auf zur Reise ins Ungewisse.

Erste Eindrücke vom Jura erhielten wir im Val de Travers. Erster Halt war beim Museum Mines d’Asphalte de Travers. Eine interessante und witzige Führung hat uns die Eindrücke der Mineure vermittelt. Die angenehme kühle Temperatur und die Feuchtigkeit, die angeblich eine zarte Haut beschert, haben wir genossen. Nach ca. 1,5 Std. Führung haben wir uns gestärkt mit gemischtem Salat, Schinken (im Asphaltofen gegart), Bohnen und Kartoffelgratin, einfach herrlich. Das dunkle Bier der Brauerei Salamander wurde nicht von allen empfohlen. Der Absinth wurde auch probiert (z.T. nur mit der Nase), faszinierend war der „Wasserbrunnen“ dazu.

Nach dem gemütlichen Beisammensein, ging die Reise weiter ………. Nach vielen Kurven kamen wir auf dem Parkplatz des Creux du Van an. Nach einem kurzen Spaziergang konnten wir den wunderschönen Blick auf die Felsen und den Jura geniessen. Weiter ging’s!!!!

Hügel ab, Hügel hinauf……….. nach über einer Stunde haben die Unterzuckerung (bei einem Mitglied, drei von vier Lämpli rot!!!!) und das „Füdli“ das etwas beansprucht wurde, zu etwas Unmut geführt.

Aber welche Freude, der Halt in Courtelary bei Camille Bloch. Alles war wieder im Lot. Bei einer Erfrischung und Chocolat Fondue waren die Gemüter wieder beruhigt.

Nun ging es zügig zurück nach Safnern, wo der „harte Kern“ der Theaterlüt im Restaurant Sternen den Tag bei einer Pizza oder so ausklingen liess.

Fazit des Ausflugs, es war interessant, lehrreich, witzig und gemütlich!

Ich hoffe, dass beim nächsten Ausflug alle Mitglieder mitmachen können.

Silvia Nessier



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*