Auf Reisen

Am Samstag, 29. August 2015 fand unsere Vereinsreise statt. Nicht mit einem Car, aber mit fast so einem grossen Gefährt. Mit einem „7-plätzer Auto“ fuhren wir Richtung Marbach los. Schon in Trubschachen wurde ein Halt eingelegt, der nicht geplant war, nämlich bei der Kambly. Gestärkt mit Kaffee und Gipfeli und manch einer mit einem Kamblysack voller …… ging es weiter bis Marbach. Hier probierten wir die 10 Fragen des Dorf-OL’s zu beantworten. Manchmal waren wir uns gar nicht einig über die Antwort, was aber wiederum die Chance auf einen Preis, den das Tourismusbüro spendet, vielleicht erhöhte. Nach gut anderthalb Stunden waren die Bogen ausgefüllt und abgegeben und somit fuhren wir mit der Gondel auf die Marbachegg. Ein kurzer Rundumblick und schon begannen wir bergab zu wandern zum „Schottenhof Lochsitli“ wo uns ein feines Apero erwartete. Danke der Spenderin. Welch ein Ausblick auf die Schrattenfluh und andere Berge. Tja, was man bergab wandert muss auch wieder bergauf gewandert werden. Aber man kann das ja auch gemütlich machen. Vier waghalsige donnerten mit den Cart‘s die Bretterpiste hinunter und wurden von einem Tellerlift wieder nach oben gezogen. Super Gefühl. Nochmals einen Blick zu den Bergen und schon hiess es wieder einsteigen in die Gondel. Mit unserer Grossraumlimousine fuhren wir weiter zum Kemmeribodenbad. Nach einem kurzen Gespräch mit Herrn Invernizzi, durften wir sogar das „Höibühnizimmer“ bestaunen. Abgerundet wurde dieser Ausflug mit einer Kemmeriboden-Meringue oder einem anderen feinen Dessert. Der Heimweg führte uns über den Schallenberg. Bei Ober- und Unterlangenegg wurde doch bei einer Person ein paar Erinnerungen wach gerüttelt, da sie dort aufgewachsen war. Wir wurden mit ein paar Infos und „Anekdöteli“ unterhalten. Über die Autobahn erreichten wir pünktlich um 20.00 Uhr wieder unser Ausgangspunkt Aefligen.



4 comments on “Auf Reisen
  1. Härzliche Dank für öiche Bsuech bi üs ufem Schottenhof Lochsitli. Bis hoffentlich äs andersmau…

  2. Jenni Klaus sagt:

    Es isch e prächtige Tag gsy, wo ganz zum Ensemble passt. E Dank a die ganze Truppe, es sich super by öich.

  3. Myriam sagt:

    Eifach super gsi dä Usflug. Merci a aui wo si cho.

    • Margrit Dummermuth sagt:

      Einmalegi Anektötli! Es het gfägt u mir heis super luschtig gha. Merci o dene Vereinsmitglieder wo de Usflug für üse Theaterverein organisiert hei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*